<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1127487224079104&amp;ev=PageView&amp;noscript=1 https://www.facebook.com/tr?id=1127487224079104&amp;ev=PageView&amp;noscript=1 ">

Wir leben in einer App-Economy, in der sich Software vom Treiber nominaler Effizienzgewinne zu einem Wegbereiter neuer Kundenerfahrungen und Märkte entwickelt hat. Um effektiv auf globaler Ebene konkurrieren zu können, schreiben Unternehmen nicht nur Software – sie stellen sie so schnell sie können her und nutzen dazu einen unendlichen Vorrat an Open-Source-Komponenten, Maschinenautomation und Supply-Chain-artigen Prozessen.

Zu den wichtigsten Ergebnissen des Berichts gehören:

  • Ein unstillbares Verlangen nach Innovation treibt das stetig wachsende Angebot von und die Nachfrage nach Open-Source-Komponenten voran.
  • Komponenten unterschiedlicher Qualität durchlaufen Entwicklungs-Lebenszyklen und landen in Produktionsanwendungen.
  • Experten-Entwicklerteams von DevOps setzen auf vertrauenswürdige Software Supply Chains, um die Qualität und Produktivität zu steigern.