<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1127487224079104&amp;ev=PageView&amp;noscript=1 https://www.facebook.com/tr?id=1127487224079104&amp;ev=PageView&amp;noscript=1 ">

Equifax entscheidet sich für Sonatype als Partner für Open Source Governance Pressemitteilung

Report_Circle_Purple.png

Benutzerdefinierte Richtlinien festlegen.

Sie legen die Regeln fest – wir kümmern uns um den Rest und schützen Ihre Pipeline automatisch vor Open-Source-Risiken.

Risiken von Anfang an vermeiden.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Software Supply Chain frei von riskanten Open-Source-Komponenten bleibt.

Unerwünschte Komponenten frühzeitig erkennen und entfernen.

Ihr Team hat die Möglichkeit, Komponenten durch Quarantäne gänzlich daran zu hindern, in ein Repository zu gelangen. Bei Bedarf können Sie Komponenten auch aus der Quarantäne wieder herausnehmen und selektiv zulassen.

Sowohl Eingänge als auch Ausgänge schützen.

Obwohl Firewall ununterbrochen Ihre Repositorys schützt, können unerwünschte Komponenten über andere Wege in Ihre Software Supply Chain gelangen. Daher ermöglicht Ihnen Firewall zusätzlich, Stagings und Releases von Repositorys zu kontrollieren, um nicht genehmigte Releases daran zu hindern, in Produktion zu gehen.