<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1127487224079104&amp;ev=PageView&amp;noscript=1 https://www.facebook.com/tr?id=1127487224079104&amp;ev=PageView&amp;noscript=1 ">

Sonatype taucht in zwei Rankings der besten Arbeitgeber auf Pressemitteilung

im Durchschnitt 106 Open-Source-Komponenten

Komponente

Die durchschnittliche Anwendung besteht aus 106 Open-Source-Komponenten.
Anwendungen enthalten 23 bekannte Sicherheitslücken

Sicherheitslücke

Eine übliche Anwendung enthält 23 bekannte Sicherheitslücken.
Anwendungen weisen 8 GPL-lizenzierte Komponenten auf

Lizenz

Die meisten Anwendungen weisen mindestens 8 GPL-lizenzierte Komponenten auf.
viele Komponenten sind veraltet, wenig verbreitet und werden nicht mehr unterstützt

Architektur

Viele der verwendeten Komponenten sind veraltet, wenig verbreitet und werden nicht mehr unterstützt.

„Wir wollten schnelle Lösungen, aber diese Lösungen sollten auch sicher sein. Wir sollten nicht darüber diskutieren müssen, ob Software sicher sein sollte. Deshalb haben wir uns für Nexus Lifecycle entschieden.“

Stefan Simenon, Head of Centre of Expertise Software Development & Tooling, ABN AMRO

In drei Schritten zur Software Bill of Materials:

1. Laden Sie den Nexus Vulnerability Scanner herunter
2. Öffnen Sie den Nexus Vulnerability Scanner und wählen Sie eine Anwendung zur Überprüfung aus
3. Bill of Materials überprüfen (siehe Beispiel)


Wichtiger Hinweis:
Bei der Ausführung von NVS können Sie entweder eine Beispielanwendung (zum Herunterladen hier klicken) oder Ihre eigene Anwendung überprüfen lassen.  Bei der Überprüfung Ihrer eigenen Anwendung wird weder Ihr Quell- noch Ihr Binärcode in irgendeiner Weise offengelegt.

AHC Zoom3 copy.png